14 Okt 2016

Semesterprogramm im Wintersemester 2016/2017

Liebe Freunde, Cartell- und Bundesbrüder,
 fertig_Franco-Raetia_Wappen
Die Vorstandschaft der Katholischen Deutschen Studentenverbindung Franco-Raetia zu Würzburg im CV präsentiert ihr aktuelles Semesterprogramm und lädt alle Damen, interessierten Gäste, Farben-, Cartell- und Bundesbrüder zu den Veranstaltungen herzlich ein.

http://www.franco-raetia.de/aktuell/semesterprogramm/

Es ergeht eine herzliche Einladung zu den Veranstaltungen!
Wir wünschen allen ein erfolgreiches Wintersemester 2016-17 und schöne Stunden auf unserem Franco-Raeten-Haus.

Cum fide virtus!

03 Mai 2016

Wildessen am 02. Mai

2016-05-02 21.17.32Es wurden keine Kosten und Mühen gescheut, ein fünfbeiniges Reh zu schießen und im Rahmen des montäglichen Stammtischs zu servieren. Mit einer Flädlessuppe zuvor gab es als Hauptgang Deliziöses vom Reh mit selbstgemachten Spätzle und Blaukraut. Als Nachspeise wurde dreifach geschichtete Weinschaumcreme gereicht. Hier gilt es, Dank zu sagen an Bbr. AH Wendelin Weigand für die Spende des Rehs und an Bbr. AH Dr. Stefan Weigand und Bbr. Martin Lenz für die hervorragende Zubereitung! Mit vielen Gästen und Bundesbrüdern war ein gelungener Abend gesichert.

Foto: © Michael Leis
27 Apr 2016

„Ein ganz besonderer Vortrag“

13051732_1218404971515132_3918486433151318373_nEs war uns eine große Freude, einen Vortrag des bekannten Historikers und Würzburger Heimatforschers Dr. Roland Flade zu hören.
Ein voll besetzter, mucksmäuschenstiller Kneipsaal zeugte vom spannenden und sicherlich nicht immer leichten Thema „Jüdische Studentenverbindungen in Würzburg“. Es wurden die einzelnen jüdischen bzw. vorwiegend jüdischen Studentenverbindungen und deren Entwicklung angesprochen, welche als beispielhaft für die Rolle der Juden an der Universität Würzburg und der Stadtgesellschaft bis hin zur völligen Isolierung und letztendlich Auslöschung angesehen werden können.
„Ein ganz besonderer Vortrag“ – so kommentierte der Würzburger Stadtrat Willi Dürrnagel die Veranstaltung.
Herzlichen Dank, lieber Dr. Flade, für Ihren interessanten, sehr lehrreichen Vortrag!

Foto: © Matthias Nowak
11 Apr 2016

Einen guten Start ins Sommersemester!

Bildschirmfoto 2016-04-20 um 12.45.48Liebe Freunde, Cartell- und Bundesbrüder,

auch von uns aus: Alles Gute für das neue Semester, vor allem für den Studienstart der Erstsemester!
Nach den Semesterferien freuen wir uns, Euch in unserem 222. Couleursemester folgendes Programm zu präsentieren:

http://www.franco-raetia.de/aktuell/semesterprogramm/

Es ergeht eine herzliche Einladung zu den Veranstaltungen!
Wir wünschen allen ein erfolgreiches Sommersemester 2016 und schöne Stunden auf unserem Franco-Raeten-Haus.

Cum fide virtus!

Michael Leis F-Rt! x

Patrick Richter F-Rt! xx          Andreas Scholz F-Rt! FM

Florian Will Tfs! F-Rt! xxx                                               Stephan Deimel F-Rt! xxxx

10 Feb 2016

Euch allen schöne Semesterferien!

Liebe Freunde, Cartell- und Bundesbrüder,

mit unserer Semesterabschlusskneipe am vergangenen Freitag und dem Einholen unserer kirschrot-weiß-blaue Fahne hat die vorlesungsfreie Zeit nun endlich begonnen! Die Zeit, in der es ruhiger in der Sonnenstraße zugeht, ist jedoch mit einem kleinen Semesterferienprogramm ausgestattet:

10.02. Mi 17:30 st io/D Aschermittwochsgottesdienst mit anschließendem Heringsessen
Pontifikalamt zum Aschermittwoch im Hohen Dom St. Kilian
Zelebrant: Hwst. H. Weihbischof Ulrich Boom
anschließend: traditionelles Heringsessen adH
(Um Anmeldung wird bis zum 10.02.2016, 12 Uhr gebeten!)
24.02. Mi 18:30 st io/D Nockherberg-Stammtisch
Bayerische Schmankerl, Starkbier und die Übertragung der Starkbierprobe mit Fastenpredigt sowie dem Singspiel
27.02. Sa 20:00 ct ho Theologen-Salvator-Kneipe
…mit Starkbier, Weihrauch und Zigarren und: im Präsid unser H.H. Bbr. AH Dr. Manfred Bauer!
16.03. Mi 21:20 st io/D Gedenken der Bombardierung Würzburgs
Treffpunkt: Kiliansplatz (zwischen Dom und Neumünster)

Hierzu wendet Euch bitte an die Bundesbrüder Deimel, Stoiber und Amrehn, die uns als Ferienkommissare zur Verfügung stehen.

Schließlich gilt es noch Dank zu sagen an Bbr. Stephan Deimel und seinem Chargenkabinett für das vergangene 221. Couleursemester!
Wir wünschen Euch eine gute vorlesungsfreie Zeit und freuen uns schon heute auf die Semesterantrittskneipe des Sommersemesters 2016 am 15.04.2016 um 20:00h c.t.!

Eure Franco-Raetia

Impressionen unserer  Abkneipe:

Fotos: © Matthias Nowak
20 Jan 2016

Verbindungstrauer

Die Aktivitas und die Altherrenschaft trauern um eines der ältesten Mitglieder unseres Bundes.
Unser lieber Bundesbruder Josef Hug, OStD a.D., hat sich mit seinem Einsatz um seine Studentenverbindung verdient gemacht. Er wurde im Sommersemester 1949 am 14. Juni recipiert und in den Lebensbund Franco-Raetiae aufgenommen. Somit gehörte er zu unseren ersten studierenden Mitgliedern nach dem Krieg und trug, trotz seines bevorstehenden Staatsexamens, maßgeblich dazu bei, den Aktivenbetrieb unserer Verbindung im zerstörten Würzburg wieder aufzubauen.

Mit unseren Gedanken sind wir bei seiner lieben Ehefrau, seiner Familie und seinen Freunden.

Herr, gib ihm die ewige Ruhe.

14 Dez 2015

Bbr. AH Monsignore Dr. Benno von Bundschuh wird 80

© Bernhard Schweßinger (POW)

Im Folgenden der Artikel der Pressestelle des Bistums Würzburg:

Großwenkheim (POW) 80 Jahre alt wird am Freitag, 25. Dezember, Monsignore Dr. Benno von Bundschuh, langjähriger Pfarrer und Leiter der Pfarreiengemeinschaft „Liborius Wagner Markt Stadtlauringen“.

Geboren wurde von Bundschuh 1935 in Sangerberg (Erzbistum Prag). Nach der Priesterweihe am 21. Juli 1963 war er zunächst in Nüdlingen eingesetzt, ehe er Kaplan in Haßfurt und im Würzburger Juliusspital war. 1965 wurde er zum Studium beurlaubt und ging zunächst nach Wien, dann nach München. Im November 1966 kehrte er ans Juliusspital zurück. 1967 wurde er erneut zum Studium in München beurlaubt. Zwei Jahre später kehrte er als Assistent an die Universität Würzburg zurück. 1975 wurde von Bundschuh Verweser der Pfarrei Giebelstadt. Im Jahr darauf wurde er Pfarrer von Traustadt. 1979 wurde er zusätzlich Seelsorger der Pfarrei Donnersdorf, 1985 auch von Pusselsheim. Von 1978 bis 1985 war von Bundschuh stellvertretender Dekan im Dekanat Schweinfurt-Süd. 1985 übernahm er die Pfarrei Miltenberg. Ab 1988 war von Bundschuh zudem Pfarrverweser der Filiale Mainbullau der Pfarrei Rüdenau. 1998 wechselte er nach Stadtlauringen, Birnfeld und Wettringen. Zeitweise war er auch Pfarradministrator von Altenmünster. Seit 1. Mai 2010 leitete er die Pfarreiengemeinschaft „Liborius Wagner Markt Stadtlauringen“, zu der die Pfarreien Altenmünster, Birnfeld und Stadtlauringen, die Kuratie Fuchsstadt sowie die Filialen Ballingshausen, Sulzdorf und Wettringen gehören. Im Oktober 2010 verlieh Papst Benedikt XVI. von Bundschuh den Ehrentitel Monsignore. Zum 1. November 2013 wurde von Bundschuh in den Ruhestand versetzt, den er in Großwenkheim verbringt. Seit 2015 hat er einen Seelsorgsauftrag für die Pfarreiengemeinschaft „Sankt Johannes Maria Vianney, Seubrigshausen“.

(Quelle: http://www.pow.bistum-wuerzburg.de/index.html/monsignore-dr-benno-von-bundschuh-wird-80-jahre-alt/47e820ec-1c9d-4963-bbfc-dbc95076ae1d?mode=detail)

Foto: © Bernhard Schweßinger (POW)
08 Dez 2015

Rorate-Messe

12316557_1129537793735184_1027149197493276464_nAm heutigen Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Gottesmutter Maria feierten wir unsere diesjährige Rorate-Messe in der Krypta des Hohen Doms zu Würzburg.
Vielen Dank an Bruder Martin OFMConv, der kurzfristig als Zelebrant mit uns die Messe feierte.

Foto: © Matthias Nowak
06 Dez 2015

Gottesdienst mit Fahnenweihe

12307998_1129287773760186_7343379502516220830_o

Nach dem am 15. Juni 1905 unsere Verbindung von der Rhaetia München gestiftet und am 02. Dezember 1905 vom Akademischen Senat der Universität Würzburg bestätigt worden ist, wurde am 07. Dezember die Publikationskneipe gefeiert. Somit wurde auch die Verbindung offiziell Teil der Würzburger Erscheinungsbildes.

110 Jahre später, haben wir mit der Feier des Gründungsfestes unserer Begründung bedacht und abschließend am 2. Adventssonntag in St. Adalbero eine Heilige Messe gefeiert. Dabei wurde auch unsere neue Fahne geweiht. Wir danken dem Stifter, H.H. Bbr. AH Reinhard Pasel, Pfarrer von Arberg.

Im Folgenden das Weitergebet von Bbr. Pasel im Wortlaut:

„Dem Schönsten nur, dem Höchsten stets geweiht, so Franco-Raetia blühe allezeit!
Allmächtiger Gott!
Segne, heilige und weihe diese Fahne, das Zeichen des Bundes der Franco-Raeten. Dein Kreuz vereint die vier Wappenfelder. Dein Kreuz ist das Herz der Fahne und die Flügel des Adlers beschützen es mit den ehrenvollen Worten des Wahlspruchs: Cum fide virtus. Lass alle, die zu dieser Fahne aufschauen oder sie tragen, ihre Verpflichtung erkennen, einander Freund und Bruder zu sein: aufrichtig, ehrlich und treu — ein Apostel — dem Du aufgetragen hast, Dich vor der Welt zu bezeugen, zu bekennen und für Dich einzustehen, gelegen oder ungelegen.
So soll jeder unseres Bundes im Kreuz des Erlösers die Liebe erkennen, die sich auch für ihn aufgeopfert hat — eine Liebe, die es uns zur Verpflichtung macht, einander genauso zu begegnen, wie es der Herr uns vorgelebt hat: in Liebe, Güte und Barmherzigkeit! Die Farben unserer lieben Franco-Raetia mögen allezeit leuchten am Himmel dieser Stadt — wie einst vor 110 Jahren, als sie zu leuchten begannen im Frühling ihres Lebens, voll Bekennermut.
Darum, o Herr: Geweiht zum Ruhme deines Namens, verpflichtend für jung und alt, einander immer Freund und Bruder zu sein — nehmt entgegen diese Fahne — ihr Chargen unseres Bundes.
Sie soll euch fortan begleiten in Freud und Leid;
sie soll sich erheben beim Präsentieren unseres ehrbaren Bundes;
sie soll sich neigen als letzter Gruß über dem Grab eines der unsrigen.
Nimm an, o Herr die Fahne unserer Franco-Raetia. Sie ist Bekenntnis zu Dir und unseres Bundes Treue. Segne sie, o Herr! Segne alle, die fortan ihrer Fahne folgen, auf dass sie in Treue zusammenstehen und zusammenhalten. Dem Höchsten nur, dem Schönsten sei geweiht, die Fahne unseres Bundes, von heut an alle Zeit. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. AMEN.“

Fotos: © Matthias Nowak, Jan Wenzel
03 Dez 2015

111. Gründungsfest

111. Gründungsfest unserer lieben Franco-Raetia!FRt! Zirkel

Der Höhepunkt eines jeden Wintersemesters, dieses Jahr mit einem ganz besonderen Glanzpunkt:
Unsere neue Prunkfahne wird geweiht.
Wir laden herzlichst alle Bundesbrüder mit Ihren Damen und Familien, Freunden und Interessierten zu diesem ganz besonderen Gründungsfest ein.

  • Samstag, 05.12.2015
    • 15:30 st ho CC
    • 16:30 st ho AHC
    • 20:00 ct ho/D Gründungsfestkneipe
      im Würzburger Hofbräukeller (Jägerstraße 17, 97082 Würzburg)
      Festredner: Bbr. AH Michael Yoshihiko Sugano
      „Unternehmensphilosophie in Deutschland und in Japan“
  • Sonntag, 06.12.2015
    • 12:00 st ho/D Hl. Messe mit Segnung der neuen Prunkfahne in St. Adalbero
      Zelebrant: H. H. Pfarrer Bbr. AH Reinhard Pasel
    • 14:00 ct ho/D Mittagessen im Restaurant Schnabel
      (Haugerpfarrgasse 10, 97070 Würzburg)
Fotos: © Florian Will